Aktuell


20.09.2019

Fridays for Future

ist eine globale soziale Bewegung ausgehend von Schülern und Studenten, welche sich für möglichst umfassende, schnelle und effiziente Klimaschutz-Maßnahmen einsetzen, um das auf der Weltklimakonferenz in Paris 2015 im Weltklimaabkommen beschlossene 1,5-Grad-Ziel der Vereinten Nationen noch einhalten zu können. Nach dem Vorbild der Initiatorin Greta Thunberg gehen Schüler freitags während der Unterrichtszeit auf die Straßen und protestieren. In Lustenau haben SchülerInnen der VS Kirchdorf Postkarten zum Thema Klima/Klimawandel gestaltet, die vervielfältigt und in ganz Lustenau von SchülerInnen mehrerer Schulen verteilt wurden. Auch die Jugendlichen der 2b, 2c und 4b beteiligten sich an der [mehr]



16.09.2019

Arbeiten mit Stahl

Einen tollen Partner wenn es um Metallarbeiten im Unterricht geht habe ich schon vor Jahren in der Firma „NEUKO“ gefunden. Wenn es darum geht, Materialien und Zeit für unsere Schüler zu opfern, stehen die Tore von Walter Netzers und Urs Kobelts Firma immer für meine Werkgruppen offen. So auch am Montag, den 16.9., als die Werkgruppe der 4b mit mir ins Firmengelände in der Sägerstraße radelte, um Stahlrohre für die Produktion von Kerzenständern zuzusägen und zu entgraten. Kostenpunkt 0 Euro… Ein herzliches Dankeschön nochmals. J Christian Alge, am 16.9.19[mehr]



26.08.2019

Neue Unterrichtszeiten ab dem Schuljahr 2019/20

Die Unterrichtszeiten unserer Schule wurden aus pädagogischen und organisatorischen Gründen geändert! Im neuen Schuljahr beginnt der Unterricht um 7:55! Unterrichtszeiten: 1. Stunde (Schulbeginn) 7:55 - 8:45 2. Stunde 8:50 - 9:40 große Pause 9:40 - 10:50 3. Stunde 10:00 - 10:55 4. Stunde 10:55 - 11:45 5. Stunde 11:50 - 12:40 6. Stunde 12:40 - 13:30 7. Stunde (Beginn des Nachmittagsunterrichts) 13:55 - 14:45 8. Stunde 14:45 - 15:35 9. Stunde 15:40 - 16:30 [mehr]



04.07.2019

Besuch im Druckwerk

Das Druckwerk wurde von der 1c jeweils in 2 Gruppen á 8 SchülerInnen an zwei Freitagen besucht. Im Druckwerk lernten die Schüler und Schülerinnen den Siebdruck genauer kennen. Christine erklärte ihnen nur kurz das Verfahren. Dann konnten die Kids gleich praktisch loslegen! An einer Druckerpresse wurden die Stofftaschen aufgespannt. Dann wurden diese zuerst mit der weißen Farbe und anschließend mit der schwarzen Farbe bedruckt. Dazu konnten die Kids ihre Armmuskeln ordentlich einsetzen. Zur gleichen Zeit arbeiteten 4 andere Schüler an der Nähmaschine und nähten aus alten T-Shirts Einkaufstaschen.  Nach einer gewissen Zeit wechselten die Gruppen, somit hatten alle Kinder die Möglichkeit [mehr]



04.07.2019

Besuch am Gutshof Heidensand

Am Gutshof Heidensand erklärte Stefanie Kremmel den 1clern, was man bei ihnen alles macht. Auch über die Geschichte des Gutshofes konnte Stefanie den Schülern etwas erzählten. Spielerisch lernten die Kids etwas über unseren Planeten und die fruchtbare Erde, die wir zu Verfügung haben. Dies war sehr überraschend für die SchülerInnen, da es wirklich ein kleiner Anteil der Erdoberfläche betrifft. Stefanie zeigt den Schülern die Umgebung und die Felder und was darauf angebaut wird. Anschließend durften die Schüler selber Pommes zubereiten, einen leckeren Sauerrahmdip mit frischen Kräutern (anstatt Ketchup) und zusammen wurde noch die Pommestüte gefalten. Die Schüler und Schülerinnen der 1c h[mehr]



04.07.2019

Besuch in der Inatura

Zum Thema Lebensmittelverschwendung besuchte die 1c Klasse die Inatura in Dornbirn. Hier bekamen die Schüler und Schülerinnen Einblick in die Herstellung mancher Lebensmittel bzw. wie viel Wasser und auch CO² verbrauchen wir dafür. Dabei mussten sich die SchülerInnen in Zweiergruppen zuerst beraten und den Verrauch selbst herausfinden. Zum Teil war die Überraschung groß. Beispielsweise wird bei der Schokolade viel Wasser verbraucht und auch der CO² Ausstoß ist eher hoch. Unsere Heimische Kartoffel hat dagegen sehr positiv abgeschnitten. Die 1cler erlangten an diesem Tag ein Bewusstsein was für die Herstellung der Lebensmittel notwendig ist und dass somit das Produkt kostbarer ist als es [mehr]



04.07.2019

Projekt Barfußweg

Zu Beginn des Schuljahres bekam die Mittelschule Hasenfeld einen neuen Schulgarten. Dieser sollte im Laufe des Schuljahres durch ganz unterschiedliche Schülerprojekte aufgewertet werden. So wurden beispielsweise Spalierbäume gepflanzt, die Hochbeete bestückt und Insektenhotels gebaut. Ein Schülerprojekt war auch die Umsetzung eines Barfußweges. Die Planung: Schnell war klar das der Barfußweg als Verbindung zwischen Laube und Verweilplatz am Wasser angelegt werden sollte. Er sollte 6 unterschiedliche Abschnitte mit unterschiedlichen Materialien umfassen. Die Umrandung sollte mithilfe von einfachen Pflastersteinen umgesetzt werden. Die Umsetzung: Während der Aushub des Weges und der Transpo[mehr]


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s